Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  30.07.2014   13:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Unstatistik des Monats: Gesundes Altern?

Walter Krämer

Laut dem Statistischen Amt der EU in Luxemburg leben Frauen in Deutschland im Durchschnitt 83 und etwa in Bulgarien nur 71 Jahre lang. Davon verbringen sie in Bulgarien aber 66 Jahre, in Deutschland nur 58 Jahre gesund.

Diese und ähnliche Statistiken werden immer wieder durch die Medien ungeprüft verbreitet, zuletzt in der Neuen Zürcher Zeitung vom 15. Juli 2014 unter dem Titel „Langes Leben, gesundes Leben“, sind aber aus mindestens zwei Gründen falsch: Erstens gibt die als Lebenserwartung genannte Zahl keinesfalls, wie oft behauptet, die durchschnittliche Lebenszeit von heute geborenen Menschen an. Sie sagt allein: Wenn alle altersspezifischen Mortalitätsraten (Todesfälle pro Altersklasse pro Zeit) auch in Zukunft so bleiben wie sie heute sind, dann lebt ein heute geborenes Mädchen in Deutschland im Mittel...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  30.07.2014   13:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Alter Hass in neuen Gewändern

Wie der Antisemitismus aussah, den Europas Politiker, Denker, Lehrer und Journalisten bald nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit jedem Recht zu bekämpfen begannen, ist klar: Er hatte das Gesicht Adolf Eichmanns, der die Endlösung der Judenfrage logistisch geplant hatte und 1961 von einem israelischen Gericht zum Tod verurteilt wurde. Später kam er unter anderem in Gestalt Jean-Marie Le Pens daher, des Gründers des rechten französischen Front National.

Heute ist beispielsweise noch der erzkatholische polnische Hetzer Janusz Korwin-Mikke ein Exponent des Antisemitismus alter Schule. Freilich hat dieser bei der Präsidentschaftswahl vor vier Jahren nicht einmal drei Prozent der Stimmen erhalten, was oberflächlichen Betrachtern darauf hinzudeuten schien, dass der Antisemitismus in seiner alten Form selbst in Osteuropa so gut wie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  30.07.2014   12:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die kleinen Niewieders

Zusammen mit einigen hundert Leuten stand ich in der Münchner Innenstadt bei der Kundgebung gegen Antisemitismus. Es gab viele Reden unterschiedlicher Güte, und ein Satz kam in verschiedenen Varianten mit Abstand am häufigsten vor: Nie wieder.

Mir geht es möglicherweise anders als etlichen Offiziellen auf der Tribüne. Mir würden schon ein paar kleine, dafür aber inhaltlich klar bestimmte Niewieders reichen.

Nie wieder sollte beispielsweise Jürgen Todenhöfer als Nahostexperte in ein Fernsehstudio geladen werden, um seinen Privatirrsinn vor Millionen auszubreiten.

Nie wieder soll die Polizei, wie in Frankfurt geschehen, ihre Lautsprecher leihen, damit Antisemiten ihre Parolen besser brüllen können.

Nie wieder sollte es passieren, daß in Hamburg ein Mann bei einer Mahnwache für die drei entführten und getöteten...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  30.07.2014   11:56   Leserkommentare (im Wartemodus)

Eintausend mal JA! zu Kernenergietarif bei den Erlanger Stadtwerken

Frank Heinze

“Sauber, sicher, preiswert und umweltfreundlich! – 100 Prozent Kernenergie aus Erlangen”  Das fordert eine Petition an den Erlanger Oberbürgermeister, nämlich die Einführung eines hundertprozentigen Kernenergietarifs durch die Erlanger Stadtwerke. Nach nur einem Monat
erreichte die Petition die angestrebten eintausend Unterschriften, darunter allein 92 aus Erlangen.

Es wäre ein Durchbruch für den Klimaschutz und ein Zeichen gegen die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen. Erlangen könnte damit Vorreiter in Deutschland werden, getreu seinem Stadtmotto: Erlangen ist offen aus Tradition. Gerade einkommensschwache Bürgerinnen und Bürger könnten endlich wieder von sinkenden Strompreisen profitieren.

Gelänge dieses Vorhaben, wäre es wohl der erste Kernenergietarif in Deutschland.

Rainer Klute, Vorsitzender des...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Klima-Debatte  Wirtschaft 

  30.07.2014   08:29   Leserkommentare (im Wartemodus)

Habt Mitleid mit Theo!

Als er vor kurzem vor Gericht stand, um sich wegen nicht bezahlter Steuern zu verantworten, da führte Theo “Ted” Sommer, ehemaliger Chefredakteur, Herausgeber und Grüßaugust der ZEIT, zu seiner Verteidigung an, er sei “immer ein Workaholic” gewesen sei, „nachts um zwei“ habe er noch an seinem Schreibtisch gesessen und „Projekte ausgebrütet“, Geld und Finanzen hätten stets “am Ende” seiner Dringlichkeitsskala gestanden. Und deshalb habe er seine Steuererklärungen vernachlässigt.

Neulich muss es bei dem Editor-at-Large wieder spät geworden sein. Statt in die Heia zu gehen und von den Ländereien hinter den Karawanken zu träumen, hat er wieder etwas geschrieben. Über Gaza. Eigentilich ist es aber eine Geschichte über Sommer. Die Überschrift lautet: “Mitleid ist kein Antisemitismus”, der Teaser: “Ohne Frage hat Israel...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  29.07.2014   23:36   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutschland, deine Sorgen - Deine Spende für die Energiewende

In der polnischen und deutschen Lausitz planen die Energiekonzerne PGE und Vattenfall gigantische neue Braunkohletagbaue. Das wollen wir verhindern. Sei dabei, wenn am 23. August 2014 tausende Menschen zwei bedrohte Orte - Kerkwitz in Deutschland und Grabice in Polen - mit einer grenzüberschreitenden Menschenkette verbinden. Ich freue mich schon darauf! http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=28807

Du kannst nicht selbst zur Anti-Kohle-Kette kommen? Dann hilf uns und ermögliche anderen, dabei zu sein: Spende 20 Euro für ein Soli- Busticket für SchülerInnen, StudentInnen und andere TeilnehmerInnen ohne Einkommen, die sich die Anfahrt sonst nicht leisten könnten. Spende hier online:
http://www.gruene.de/service/deine-spende-fuer-eine-wahlkampfaktion/deine-spende-fuer-die-energiewende.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  29.07.2014   23:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Logik der Südwest-Presse

Manfred Gillner

“Weißt du, was das Gefährlichste ist im Gazastreifen?”, fragt ein Taxifahrer, der gerade ein verletztes Kind ins Al-Shifa-Krankenhaus gebracht hat. “Kinder”, sagt er. “Die Israelis konzentrieren ihren Beschuss auf unsere Kinder. Also halte Dich von Kinder fern.” Was wie Irrsinn klingt, findet Rückhalt in Statistiken. 40 Prozent der getöteten palästinensischen Zivilisten sind Kinder.

So stand es gestern in der „Südwest Presse“. Auch eine Logik. Wenn ein Taxifahrer behauptet, die Israelis würden ihren Beschuss auf Kinder konzentrieren und man solle sich daher nicht bei Kindern aufhalten, dann sieht die Südwest Presse für diese Behauptung „Rückhalt“ in Statistiken, nach denen 40 Prozent der getöteten palästinensischen Zivilisten Kinder seien.

Nun hat David Harnasch hier gestern Statistiken über die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.07.2014   20:12   Leserkommentare (3)

Wieviel Islam verträgt das Land?

Paul Nellen

“Der Islam” (den es doch angeblich gar nicht gibt) und “die Muslime” (von denen sich bisher praktisch niemand geäußert hat) sollen durch einen Kommentar des Vize-BILD-Chefs Nikolaus Fest “beleidigt” worden sein, der in 106 knapp gesetzten Worten den “Islam als Integrationshindernis” anprangert, dazu noch “Zwangsheiraten, ‘Friedensrichter’, ‘Ehrenmorde’” sowie die “weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund” – Feststellungen, denen hauptsächlich von nichtmuslimischen PressekommentatorInnen und einigen deutschen PolitikerInnen aus allen politischen Lagern heftig widersprochen wird. Vorneweg: die Grünen Volker Beck und Özcan Mutlu.

Beide Bundestagsabgeordneten fallen in den bekannten reflexhaften Islamverteidigungsmodus, der jede Kritik am Islam umgehend als “Pauschalisierung”...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  29.07.2014   20:06   Leserkommentare (1)

Besser als Karl Valentin, Gerhard Polt und Edmund Stoiber zusammen

Johannes Singhammer über Hirten, Bauern und Boko Haram:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CyidMB2JFlE

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt